Leitbild der Burgergemeinde Roggwil

Die Burgergemeinde dient der Bevölkerung von Roggwil und Umgebung.
 
Die Burgergemeinde als eine der grössten Landbesitzerinnen in Roggwil betreibt eine nachhaltige Land- und Bodenpolitik. Sie strebt den Erhalt ihres Grundbesitzes an und gibt Interessenten Parzellen zu günstigen Bedingungen im Baurecht ab.
 
Sie räumt der natur nahen Bewirtschaftung und Pflege des Waldes einen hohen Stellenwert ein. Die Wälder der Burgergemeinde sollen der Bevölkerung als Erholungsgebiet dienen, Schutzfunktionen ausüben und nachhaltig, nach den Vorgaben der Zertifizierung genutzt, der Burgergemeinde wirtschaftlichen Ertrag abwerfen. Die als Naturwaldreservat ausgeschiedene Waldfläche bietet zunehmend Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten.
 
Zur Erfüllung der Aufgaben im Wald betreibt die Burgergemeinde einen eigenen Forstbetrieb und bietet damit Arbeits- und Ausbildungsplätze an.
 
Die Nutzung der einheimischen Rohstoffe in Form von Energieholz wird gefördert.
 
Die Burgergemeinde nutzt und verwaltet ihr Vermögen mit Sorgfalt und erbringt auch marktwirtschaftliche Leistungen, um ihre Aufgaben kostendeckend und unabhängig zu erfüllen.
 
Sie pflegt den Kontakt und die Zusammenarbeit mit Gemeinwesen und Behörden aber auch mit Verbänden und weiteren Partnern.
 
Sie setzt sich für die Erhaltung und Stärkung der Burgergemeinden im Kanton Bern ein.
 
Vom Burgerrat beschlossen: Roggwil, 19. November 2004
 
Der Präsident: Ernst Kurt | Die Burgerschreiberin: Maja Scheidegger  

Drucken